Komposition

Das Fach Komposition richtet sich an alle Kreativen.

Doch sollte man auch einiges an Vorwissen mitbringen. Man beschäftigt sich nicht nur mit der Schöpfung neuer Werke, sondern erlernt auch das Analysieren schon vorhandener Musik.

Die Bereiche Tonsatz und Formenlehre sowie Musikgeschichte werden hier groß geschrieben und beanspruchen einen Großteil des Musikstudiums. Man sollte selbständig arbeiten können und keine Scheu davor haben große Projekte anzuleiten.

Ein wichtiger Bestandteil des Studiums ist es eine eigene Komposition bzw. ein eigenes Werk. Ob das  Werk nun klassisch, modern, elektronisch oder akustisch ist, spielt keine Rolle.

Es auf die Beine zu stellen und von der Konzeption bis zu praktischen Umsetzung, also der Uraufführung, alles selbst zu planen und durchzuführen, ist das Ziel. Das Studium der Komposition ist ein sehr praxisorientiertes Musikstudium, welches deine volle Kreativität fordert.

Dieser Beitrag ist von: Martin

Hallo, meine Name ist Martin und ich habe von 2004 bis 2008 klassische Gitarre studiert. Nach meinem Diplom machte ich noch ein Aufbaustudium im Bereich Pop- und Jazz- Musik. Hier kann man mich auch finden: Google+