Heute lasse ich meinen Gedanken freien Lauf und schreibe ein wenig über das Suchen und Finden des Instruments, das einen über die Zeit des Musikstudiums begleiten sollte.

Zuerst sollte man sich bei der Suche nach dem richtigen Instrument Zeit nehmen, denn wie schon gesagt, wäre es von Vorteil, wenn man sich während des Musikstudiums nicht noch an ein neues Instrument gewöhnen muss.

Ich habe mir damals erst nach meinem Vordiplom ein neues Instrument geholt. Zum einen hatte ich vorher nicht das nötige Kleingeld und zum anderen war es der beste Zeitpunkt, da man nun genügend Zeit hatte um sich an das neue Instrument zu gewöhnen. Dieser Faktor sollte nicht unterschätzt werden. Also, nicht vor einer wichtigen Prüfung das Instrument wechseln! Wenn man sich nun ein Instrument für sein Studium besorgen möchte, sollte man lieber eines aus der oberen Preisklasse kaufen. Denn auch hier gilt der alte Spruch: Kaufst du es günstig, kaufst du es doppelt. Da dieses Unterfangen nicht unbedingt wenig Geld kostet kann ich euch nur folgende Tipps geben.

  1. Frühzeitig mit dem Sparen anfangen!
  2. Es muss nicht immer ein neues Instrument sein. Man sollte bei dem Instrumentenbauer seines Vertrauens einen Termin ausmachen und ihn nach gebrauchten oder günstigen Modellen fragen.
  3. Man kann bei manchen Instrumentenbauern auch in Raten zahlen. Meistens wird das Instrument dann ein wenig teurer, ist aber leichter zu finanzieren.
  4. Wenn überhaupt nicht genügend Geld vorhanden ist, kann man sich ein Instrument auch ausleihen (An meiner Hochschule gab es zum Beispiel eine Leihgitarre).
  5. Beim Kauf gilt wie immer: Nichts überstürzen und mal eine Nacht darüber schlafen. Dieses Instrument, das einen über das komplette Musikstudium begleitet, sollte natürlich ein besonderes sein und so ein Kauf bricht man nicht über das Knie.



Ich war schon immer der Meinung, dass man sich ein Instrument nach dem Bauchgefühl aussuchen sollte. Für mich war es immer am wichtigsten das Instrument in die Hand zu nehmen, es zu spielen und mich dabei sofort zu verlieben. Ist das nicht passiert, habe ich es auch nicht gekauft.

Ihr werdet merken was ich meine. Es muss einfach Klick machen und man weiß genau welches Instrument das richtige ist. Probiert es aus. Ich wünsche auf jeden Fall viel Erfolg bei der Suche und hoffe, dass euch euer treues Instrument über die Zeit des Musikstudiums hinweg begleitet.

Dieser Beitrag ist von: Martin

Hallo, meine Name ist Martin und ich habe von 2004 bis 2008 klassische Gitarre studiert. Nach meinem Diplom machte ich noch ein Aufbaustudium im Bereich Pop- und Jazz- Musik. Hier kann man mich auch finden: Google+

ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar